Zur mobilen Version

Kampfsport, Selbstverteidigung und mehr...

Ju-Jutsu Selbstverteidigung

Wir sind ein ambitionierter Kampfsportverein mit Fokus auf Selbstverteidigung, Breitensport, Praxistauglichkeit, Vielseitigkeit und Spaß.

Unser Ju-Jutsu-Training findet dreimal die Woche in der oberen Turnhalle des Siebold-Gymnasiums in Würzburg statt.

Kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich, dazu einfach eine E-Mail an probetraining@jujutsu-heuchelhof.de schicken oder direkt zu den angegebenen Trainingszeiten vorbeischauen.

 

Aktuellste Neuigkeiten

08.08.22 - Hochzeit von Carina und Christian

Nach zwei Jahren Pandemie gab es endlich wieder einen Grund zu Feiern. Am 23. April 2022 heirateten Carina und Christian in der Mariannhill Kirche in Würzburg. In diesem Fall sind sogar Braut und Bräutigam Mitglieder des Vereins. Nach dem Auszug aus der Kirche durch das traditionelle Spalier, durchtrennte das Paar daher gemeinsam einen weißen Gürtel mit einer stumpfen Schere. Auch die weiteren Aufgaben – das Zerteilen verschiedener Gegenstände – wurden sowohl von Christian als auch von Carina erfüllt. So erhielt zunächst die Braut ein Holzbrett zum Zerschlagen. Der Bräutigam durchschlug anschließend eine Baumstammscheibe mit der Faust sowie einen Ziegel mit dem Fuß. Selbstverständlich versammelten wir uns auch hier im Anschluss zum gemeinsamen Foto. Besonders gefreut hat uns zudem, dass auch Karin Feist vom befreundeten Judo-Verein (DJK Würzburg) zur Trauung kommen konnte. Wir wünschen Carina und Christian auch auf diesem Wege nochmal alles Liebe für die gemeinsame Zukunft!

Fotos von Thomas Stahl Photography


08.07.21 - Ju-Jutsu-Training in der Halle wieder möglich

Das Ju-Jutsu-Training in der Halle ist wieder möglich. Dabei ist jedoch zwingend das angehängte Hygiene-Konzept zu beachten. Eine Zusammenfassung der wichtigsten zu beachtenden Maßnahmen findet ihr bereits hier. Vor eurer Teilnahme am Training solltet ihr euch jedoch auch das vollständige Konzept einmal durchlesen, sodass ein sicherer Trainingsbetrieb gewährleistet ist.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

  • Bei einer Erkrankung am Covid-19-Virus darf das Training auch weitere 14 Tage nach der Genesung nicht besucht werden.
  • Bei Symptomen (z.B. Atemwegsbeschwerden, Fieber) oder sofern Kontakt zu einer erkrankten Person stattgefunden hat, darf das Training ebenfalls nicht besucht werden.
  • Wird nach der Teilnahme am Training eine Infektion mit dem Covid-19-Virus festgestellt, muss dies unverzüglich gemeldet werden.
  • Die Hust-und-Nieß-Etikette ist stets einzuhalten.
  • Wann immer möglich, ist ein Abstand von 2m zu anderen Personen einzuhalten.
  • Vor Betreten der Räumlichkeiten des Siebold-Gymnasiums hat sich jeder gründlich die Hände zu reinigen.
  • Im Gebäude muss eine FFP2-Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, dies gilt auch für den Auf- und Abbau sowie Toilettengänge während des Trainings.
  • Alle anwesenden Personen müssen sich in eine Anwesenheitsliste eintragen.
  • Während des eigentlichen Trainigs ist auf möglichst wenig Körperkontakt sowie möglichst wenige Trainingspartnerwechsel zu achten.

Wir freuen uns, dass der Ju-Jutsu-Trainigsbetrieb wieder möglich ist und bitten euch daher, alle notwendigen Maßnahmen zu beachten, sodass auch weiterhin ein sicheres Training stattfinden kann.


16.09.20 - Ju-Jutsu-Training wieder möglich

Ab dem 16.09.2020 ist das Ju-Jutsu-Training wieder möglich. Dabei ist jedoch zwingend das angehängte Hygiene-Konzept zu beachten. Eine Zusammenfassung der wichtigsten zu beachtenden Maßnahmen findet ihr bereits hier. Vor eurer Teilnahme am Training solltet ihr euch jedoch auch das vollständige Konzept einmal durchlesen, sodass ein sicherer Trainingsbetrieb gewährleistet ist.

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

  • Bei einer Erkrankung am Covid-19-Virus darf das Training auch weitere 14 Tage nach der Genesung nicht besucht werden.
  • Bei Symptomen (z.B. Atemwegsbeschwerden, Fieber) oder sofern Kontakt zu einer erkrankten Person stattgefunden hat, darf das Training ebenfalls nicht besucht werden.
  • Wird nach der Teilnahme am Training eine Infektion mit dem Covid-19-Virus festgestellt, muss dies unverzüglich gemeldet werden.
  • Die Hust-und-Nieß-Etikette ist stets einzuhalten.
  • Wann immer möglich, ist ein Abstand von 2m zu anderen Personen einzuhalten.
  • Vor Betreten der Räumlichkeiten des Siebold-Gymnasiums hat sich jeder gründlich die Hände zu reinigen.
  • Im Gebäude muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, dies gilt auch für den Auf- und Abbau sowie Toilettengänge während des Trainings.
  • Die maximale Teilnehmerzahl pro Trainingseinheit beträgt 20 Personen.
  • Alle anwesenden Personen müssen sich in eine Anwesenheitsliste eintragen.
  • Während des eigentlichen Trainigs ist auf möglichst wenig Körperkontakt sowie möglichst wenige Trainingspartnerwechsel zu achten.
  • Ein Probetrainig erfolgt ausschließlich kontaktlos.

Wir freuen uns, dass ein Trainigsbetrieb wieder möglich ist und bitten euch daher, alle notwendigen Maßnahmen zu beachten, sodass auch weiterhin ein sicheres Training stattfinden kann.